Vom Stall zum Schafskäse

Die Talebene von Lasithi ist die atemberaubende Kulisse unseres Treffens mit Yannis, einem Viehzüchter in 5. Generation. Gemeinsam mit seinem Schwager Manolis, der Lehrer ist und die Tradition des Hirten-Käseherstellers fortsetzt, der ihn unterstützt, möchten sie die traditionelle Zubereitung von Schafskäse verewigen.

Eine Reise in die originelle kretanische Landschaft, eine Erkundung der Schafsställe und der Käsemanufaktur, schließt ab mit einem traditionellen kretanischen Mahl.

Programmdauer: 1 Tag, von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Teilnahmepreis: 40€ pro Person

Im Preis inbegriffen:

  • Transport von und zum Hotel
  • Fremdenführer während des gesamten Tages
  • Käseverköstigung
  • Mahlzeit mit Wein, Wasser, Raki

Buchung: im Voraus, bei der Wohnungsbuchung oder vor Ort, bei Verfügbarkeit.

Besuchprogramm

Früh am Morgen brechen wir vom Hotel in einem Minibus auf und fahren zur Talebene von Lasithi, auf eine Höhe von 850 m, auf einer Strecke mit atemberaubendem Ausblick aufs Meer.

Unser erster Stopp ist an einem Schafsstall mit traditionellen kretanischen Schafen, die sogenannten «kokkinomaton», wo wir Yannis treffen. Nachdem er uns seine Geschichte erzählt und über seine Familie und sein Leben als Schafszüchter gesprochen hat, zeigt er uns seine Schafsherde, bestehend aus 300 Schafen.

Wir helfen Yannis seine Herde zum Melken einzusammeln.

Danach kann Jeder sich am Melken beteiligen. Die Milch wird anschließend unmittelbar zur Käsefertigung in die anliegende Käsemanufaktur gebracht.

Nun können wir am Hügelhang den Ausblick genießen und Manolis in der Käsemanufaktur treffen.

Die Milch kocht bereits und in kurzer Zeit bildet sich die Käsemasse. Nun entdecken wir alle Geheimnisse der hausgemachten Käseproduktion und beteiligen uns am Verfahren (für alle Gewillten)…

Doch der Besuch endet nicht hier! Wir nutzen die Gelegenheit, den Käsekeller zu besuchen! Dort genießen wir ein kleines Mahl: von Wasser bis zum Raki (traditioneller kretanischer Schnaps), ist hier alles erlaubt!

Yannis und Manolis sammeln uns, um die Herstellung von Weichkäse-Myzithra zu beobachten. Myzithra ist die „kleine Schwester“ des Fetakäses. Ein reiner griechischer Käse, der aus Käsemilch aus Fetakäse und frischer Schafsmilch gefertigt wird. Ein Käse, der sowohl frisch als auch getrocknet konsumiert werden kann. Man kostet ihn in vielen kretanischen Köstlichkeiten, ob pikant oder süß. Ein wahrer Genuss für Käsefreunde.

Sobald Myzithra fertig ist, setzen wir uns an den Tisch, in einer herzlichen und freundlichen Atmosphäre, um in der Käsemanufaktur ein traditionelles kretanisches Mahl, selbstverständlich zusammen mit Schafskäse zu genießen.

Der fleißige Yannis berichtet vom Schafscheren, von den Textilien, die seine Großmutter und seine Mutter fertigten, erklärt, wie die Schafsglocken der Herde hergestellt werden und beantwortet jede noch so neugierige Frage.

Nun ist es Zeit aufzubrechen. Mit originellen und beeindruckenden Erfahrungen kehren wir zum Hotel zurück.